online-plattformen-im-vergleich
Amazon & eBay

Hier ein kleiner Überblick über die wichtigsten eCommerce-Plattformen.

online-plattformen-im-vergleich

Sie wollen erfolgreich in den eCommerce einsteigen und Ihre Produkte auf Online-Marktplätzen anbieten … allerdings sind Sie noch nicht sicher, auf welchen? 

Bei all den Möglichkeiten, die uns das Internet heute bietet, ist ein eigener Online-Shop für das Vertreiben Ihrer Produkte nicht zwingend die ideale Lösung. Online-Marktplätze sind so erfolgreich wie nie und steigen stetig an Beliebtheit. Um Ihnen einen Einblick in den Plattform-Dschungel zu bieten, stellen wir Ihnen hier zunächst einmal die beiden relevantesten Player auf dem Markt vor.

Amazon

Was im Jahr 1994 als Online-Buchhandlung begonnen hat, darf sich im Jahr 2019 einer der erfolgreichsten Online-Marktplätze überhaupt nennen. Auf Amazon finden Kunden heute weitaus mehr als lediglich Bücher - zum Entdecken gibt es Produkte für alle Lebensbereiche und in über 40 TOP-Kategorien. Alleine bei amazon.de findet man beispielsweise über 255 Millionen Artikel. Darüber hinaus bietet der Marktplatz weitere Dienste wie z.B. Prime, Video oder Music an.

Betrachten wir die Zahlen, wird erst deutlich, wie erfolgreich Amazon ist - 2018 berichtet Amazon beispielsweise von 6 Millionen Verkäufer-Accounts weltweit und rund 100 Millionen Nutzern der Prime-Mitgliedschaft, die es den Kunden ermöglicht, besondere Vorteile zu genießen.

 

Nothing in life is for free - dies gilt auch für Ihr Händlerkonto auf Amazon.

Der Online-Marktplatz bietet seinen Verkäufern zwei unterschiedliche Konto-Varianten an, je nach Größe des Händlers und dessen Verkaufsabsicht. Hier ist es deshalb wichtig, dass Sie sich vorab Gedanken machen, wie viele Menschen Sie erreichen möchten und welche Ziele Sie beim Verkauf von Produkten via Amazon verfolgen. Aus diesem Grund stellt ein Plattformheld die Strategie und Planung vom Verkaufskonzept ganz vorne an.

Möchten Sie mehr als 40 Artikel pro Monat verkaufen, so empfiehlt sich ein professionelles Verkäuferkonto auf Amazon. Die monatliche Abonnementgebühr beträgt hierfür 39 EUR und zudem bezahlen Sie eine prozentuale Verkaufsgebühr für jedes Produkt, welches Sie als professioneller Händler verkaufen. Im Gegensatz zu anderen eCommerce-Plattformen sind die Verkaufsgebühren auf Amazon höher angesetzt. Sie bewegen sich, abhängig von der Produktkategorie, zwischen 7% (Elektro-Großgeräte) und 45% (Zubehör für Amazon-Geräte) vom Verkaufspreis.

 

Wieso Amazon der richtige Online-Marktplatz für Sie ist?

Amazon macht es Ihnen als Verkäufer leicht, Kunden europaweit zu erreichen. Die landesspezifischen Vorschriften einzuhalten und alle Vorgaben zu erfüllen kann jedoch schnell irreführend werden und viel Zeit in Anspruch nehmen. Amazon greift Ihnen hier unter die Arme, weist Sie auf Wichtiges hin und steht Ihnen bei Fragen zur Seite.

Ein weiterer Vorteil für Sie als Händler ist die enorme Reichweite und Nutzer-Beliebtheit, was diesen Online-Marktplatz besonders beliebt macht bei den Käufern. Das Erreichen von nationalen wie auch internationalen Kunden erlaubt es Ihnen, Ihre Produkte im großen Stil, auch außerhalb Ihrer Region, zu präsentieren. Zugleich stellt sich die Challenge, dass Sie als Verkäufer gegen internationale Konkurrenz antreten, was sich mit der richtigen Strategie jedoch gut meistern lässt.

eBay

Auch der zweite globale Riese unter den Verkaufsplattformen, eBay, ist bereits seit mehr als 2 Jahrzehnten online. Gegründet wurde der Online-Marktplatz im Jahr 1995 in den USA und expandierte schnell auf globaler Ebene. Heute zählt eBay neben Amazon zu einer der erfolgreichsten Verkaufsplattformen weltweit.

Was eBay auszeichnet, ist das Verkaufen nicht nur von neuen Produkten, sondern auch von Gebrauchtwaren oder von Retour-Waren bzw. B-Ware. Ihnen als Händler wird zudem die Möglichkeit gegeben, zwischen einem Festpreis oder dem Verkauf mittels Auktion zu wählen, was die Plattform nochmals einzigartig gestaltet.

 

Let’s talk finances - Gebühren und Provision

Wie auch bei Amazon, legen Sie als Händler bei eBay Ihr gewerbliches Nutzerkonto an. Die Gebühren sind dann abhängig von Warenwert und Verkaufsmenge, weshalb es auch hier wichtig ist, als Verkäufer vorauszudenken und klare Ziele zu setzen. Nur wenn Sie mit einer optimalen Strategie agieren, werden Sie erfolgreich verkaufen und Ihre Ziele erreichen können.

Besitzen Sie bei eBay ein gewerbliches Konto, so können Sie aus unterschiedlichen Shop-Abonnements auswählen. Die monatliche Grundgebühr für den Basis-Shop liegt bei 39,95 EUR, für den Top-Shop bezahlen Sie monatlich 79,95 EUR und für den Premium-Shop liegen die Fixkosten bei 299,95 EUR. Die Art des Abonnements, welches für Sie am geeignetsten ist, hängt einmal mehr von Ihren Zielen ab.

Mit dem Basis-Shop können Sie bis zu 400 Festpreisangebote pro Monat listen, für jedes weitere Produkt-Listing zahlen Sie eine Gebühr. Der Top-Shop erlaubt Ihnen bis zu 2.500 Festpreisangebote monatlich und mit dem Premium-Shop sind Ihnen keine Grenzen gesetzt.

Zusätzlich zur Grundgebühr bezahlen Händler bei eBay eine Verkaufsprovision für jedes verkaufte Produkt. Die Höhe dieser Abgabe wird in Prozent-vom-Verkaufspreis berechnet und hängt von der Produktkategorie ab (4,5%-12%).

 

Wieso eBay der richtige Online-Marktplatz für Sie ist?

Jeder Online-Marktplatz bietet seine spezifischen Vorteile, so auch eBay. Die Usability steht für viele Händler im Mittelpunkt, wenn Sie sich über Ihre Online-Marktplätze Gedanken machen. eBay macht es seinen Nutzern hier leicht und setzt auf möglichst benutzerfreundliche Handhabung.

Im Gegensatz zu Amazon erleichtert eBay seinen Händlern das globale Verkaufen und stellt diese deutlich mehr in den Vordergrund. Der Verkäufer-Service bei eBay wird von gewerblichen Verkäufern ganz besonders geschätzt. Mit einem Account können Produkte weltweit angeboten werden - wohingegen bei Amazon hierfür beispielsweise noch länderspezifische Accounts benötigt werden. Darüber hinaus bietet eBay den Vorteil, dass Händler ihre Produktpräsentationen relativ flexibel gestalten kann. Auch ein individuell gestalteter Shop ist möglich, um seine Ware in einem ansprechenden Design anzubieten, mit dem eigenen Corporate Design und dem eigenen Logo.

Die beiden Online-Marktplätze bringen jeweils individuelle Vorteile und zugleich Herausforderungen mit sich, die sich jedoch mit der richtigen Strategie problemlos meistern lassen. Wichtig ist, dass Sie vorab ein Konzept erstellen und die richtige Strategie planen, denn nur so werden Sie letztendlich erfolgreich sein beim Verkauf Ihrer Produkte auf Online-Marktplätzen.

Sie sind sich noch unsicher, welcher Online-Marktplatz der Richtige für Sie und Ihre Marke ist? Sie brauchen jemanden, der Ihnen unter die Arme greift und Ihnen dabei hilft, ein maßgeschneidertes Konzept zu entwickeln? Sie benötigen Hilfe beim Aufbau eines erfolgreichen Marktplatz-Business? Wir unterstützen Sie gerne - kontaktieren Sie uns und werden auch Sie zum Plattformhelden!

Analytics Crowd